Die Entfernung der Amygdala

Was tun, wenn du erfährst, dass du nur noch sechs Monate zu leben hast? Sicher keinen Sarg auswählen, den Ehemann vergraulen und ihn gar betrügen. Oder etwa doch? Nina bekommt eine furchtbare Diagnose und muss sich ihrer Angst vor dem Tod stellen. Die einzige Möglichkeit, dem sicheren Ende zu entgehen, fordert ein grosses Opfer: Ninas Fähigkeit zu fühlen.

Die tragische Komödie von Markus Orths balanciert auf einem schmalen Grat zwischen todernst und zum schreien komisch. Ein Stück zum Nachdenken. Und zum lachen.

Bildschirmfoto 2015-04-12 um 16.24.28

Es spielen: Nico Egli, Sarah Koy, Yannik Primus, Alina Trieblnig, Deborah von Wartburg

Regie: Alex Grether

Wo und wann?

Zürich:

Theater Stok                     1. Juli

Theater Stok                     2. Juli

Theater Stok                     3. Juli

Theater Stok                     4. Juli

Jeweils um 20:00 Uhr

 

Winterthur:

Theater am Gleis             7. Juli

Theater am Gleis             8. Juli

Jeweils um 20:00 Uhr